Schnitzen (VHS-Kurs in Konstanz)

Veröffentlicht am

Am Juli-Wochenende hatte ich an einem Schnitzkurs teilgenommen. Unsere Bildhauerin Eva Schubert, übrigens eine tolle Künstlerin, zeigte uns den Umgang mit verschiedensten Hölzern und den dazugehörenden Werkzeugen. Nach dem Sichten meines Holzstückes, endschied ich mich für ein schlichtes Holzscheit aus Esche mit einem ausgeprägtem Astloch. Ich betrachtete das Holzscheit aus den verschiedensten Blickwinkeln und meine Intuition gab mir hierbei ein Gesicht vor. Nun zeichnete ich die Konturen auf und los gings. Wir klopften, feilten und sägten – der Geräuschpegel ging in die Höhe – und mein „Ask“ nahm sichtliche Formen an (übrigens sind in der Germanischen Mythologie: Ask (Esche) und Embla (Ulme) die ersten Menschen gewesen. Sie wurden früher von den Göttern aus zwei angeschwemmten Hölzern geschaffen. Von Odin bekamen sie die Seele, von Hönir die Lebenswärme und von Lodur das Aussehen…fand ich interessant).

Am Ende des Kurses – unser Werkraum war übersäht mit Spänen – hatte ich noch die Gelegenheit ein Foto für die Homepage zu machen. Zum Schluß bekamen die Schnitzeisen mit der Schleifmaschine den fachmännischen Schliff.

Mein Fazit: Ich habe viel Neues für meine kreative Arbeit in der Treibholzwerkstatt dazugelernt und es hat mir sichtlich Spaß bereitet.

Quelle: Ask
Forstbotanischer Garten und Pflanzengeographisches Arboretum der Universität Göttingen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>